Es ist der Ehrentag eines jeden im Jahr, der Tag, an dem man geboren wurde, der eigene Geburtstag. Dieser wird besonders in unseren Kulturkreisen, jährlich aufs Neue zelebriert. Oftmals geht es mit der Zeit vor allem darum, einmal im Jahr alle seine Freunde an diesem Tag zusammenzubringen, um gemeinsam einige schöne Stunden zu verbringen und die unbeschwerte Zeit zu genießen.

Doch bevor es soweit ist, steht dem zu feiernden Geburtstagskind erst einmal die Planung der Party beRelated imagevor, die nicht immer so verläuft, wie man sich das wünschen würde. So geht es zu Beginn erst einmal darum, einen passenden Termin zu finden, an dem die Party steigen soll und an dem, wenn möglich, auch alle Freunde Zeit haben. Da Vorfeiern bekanntlich Unglück bringt, kann es schon einmal vorkommen, dass wenn der Geburtstag auf einen Wochentag fällt, dieser am Wochenende einfach nachgefeiert wird. Zumindest dann, wenn an diesem Wochenende nicht schon etwas anderes ansteht.

Hat man den passenden Termin erst einmal gefunden, dann geht es auch sogleich ans Versenden der Einladungen und die Planungen bezüglich der Speisen und Getränke, welche man seinen Gästen auf seiner Geburtstagsfeier anbieten möchte. Beim Einkaufen dieser Sachen sollte man stets darauf achten, eher etwas zu viel als zu wenig zu kaufen, da es immer einmal vorkommen kann, dass einer der Gäste noch unerwartet jemanden mitbringt, der in diesem Fall auch versorgt sein möchte. Auch wenn es sich bei einer Geburtstagsfeier um eine Party handelt, so sollte man dennoch stets darauf achten, neben alkoholhaltigen Getränken auch alkoholfreie Getränke anzubieten, für diejenigen die Fahren müssen oder solche Gäste, die vielleicht überhaupt keinen Alkohol trinken.

Zu guter Letzt wollen dann schließlich noch die benötigten Tische und Sitzgelegenheiten organisiert und so platziert werden, dass auf der Party später ein rundum geselliges Miteinander herrscht und sich keiner von dem Geschehen auf der Party ausgeschlossen fühlt.