Wer kennt es nicht, man geht mit seinen Freunden am Abend etwas trinken, um dann festzustellen dass man sich nicht zwischen der Vielzahl an Getränken, die einem angeboten werden, entscheiden kann. Befindet man sich nun in einer schlichten Bar, so kann man sich einfach ein Bier bestellen, doch in dem gehobenen Ambiente einer Cocktailbar, in welcher man eine entspannte Zeit mit seinen Freunden verbringen möchte, sollte es dann doch etwas angemesseneres sein.

Dabei ist die Auswahl eines Cocktails gar nicht so schwer wie man meinen mag, zumindest wenn man sich dabei an gewisse Regeln hält, die man stets bei seiner Auswahl beachten sollte.

Zum einen hat jeder Mensch gewisse Zutaten, die nicht unbedingt dem eigenen Geschmack entsprechen. Das können bei dem einen Früchte wie Ananas sein, während ein anderer keinen Minze Geschmack in seinem Cocktail möchte, womit man einige der Cocktails im Angebot, bereits im Vorhinein für sich ausschließen kann.

Danach sollte man sich die Frage stellen wie hochprImage result for Das Auswählen von Cocktailsozentig der Abend denn werden soll, denn im Angebot sämtlicher Cocktailbars gibt es in der Regel zwei Arten von Cocktails. Während stark gemischte Variationen wie ein „Batida de Coco“ nur einen Schuss Alkohol enthalten und mit vielen anderen Zutaten angereichert werden, stellen Cocktails wie der „Long Island Eistee“ oder der „Zombie“ eher die hochprozentigere Variante dar.

So werden bei einem Long Island Eistee die Alkoholsorten Rum, Wodka, Gin, Tequilla sowie Triple Sec Curacao mit Zitronen- oder Limettensaft, Zuckersirup und Cola vermischt, was in der Folge eine starke Wirkung beim Genuss entfaltet.

Entscheidet man sich für eine solche hochprozentige Cocktailvariante, so sollte man sich auf maximal zwei solcher Longdrinks pro Abend beschränken, da man ansonsten Gefahr läuft stark betrunken zu sein. Und auch das Mischen stark gemischter Cocktails mit eher hochprozentigen, wie dem Long Island Eistee, sollte man eher vermeiden und sich dagegen lieber auf eine dieser Varianten beschränken.